Telebanking FSi (Finance System integrated)

 
Auftraggeber
Sparkassen Datendienst Ges.m.b.H.
Branche
Banken
Zeitraum
2002/2003
Tätigkeit
Design und Entwicklung
Technische Daten
  • XML/XSLT, XML-FO
  • Java (JDK 1.4), Swing, Webstart
  • Xalan, Xerces, BouncyCastle Security, FOP, Yguard Obfuscator
  • PostGreSQL, Sybase DB
  • Jbuilder, WinCVS, Ant
Beschreibung
Der bestehende Telebanking Client auf Basis C++ und einer in der Spardat selbst entwickelten GUI Library soll abgelöst werden. Um einen zusätzlichen Benefit zu erzielen soll das System auch eine Integration in Finanzbuchhaltungssysteme erlauben. Telebanking dient der Verarbeitung und Erzeugung von Edifact Datenträgern und wird vorwiegend im Mittel- und Grosskundensegment eingesetzt. Deshalb war von Beginn an ein wichtiges Kriterium, dass das System mit grossen Datenträgern einwandfrei funktioniert. Um eine klare Trennung von Daten und Oberfläche zu erreichen wurde ein MVC Framework geschrieben. Es wurde im gesamten Konzept sehr grossen Wert auf Wiederverwendbarkeit gelegt. Aus diesem Grund kamen vorwiegend Design Patterns zum Ansatz. Zum Bearbeiten der Edifact Datenträger wurde ein Edifact Parser auf Basis eines SAX Readers entwickelt der die Edifact Datenträger in XML konvertiert. Als Grundlage dieser beiden zentralen Komponenten wurde ein allgemeines Applikationsframework entwickelt, welches die Basisfunktionalitäten beinhaltet (Logging, Preferences, Persistenz, Security, ...). Als Datenbank wurde sowohl Sybase wie auch PostGreSQL evaluiert. Die erste Version des neuen Telebanking Clients wurde im Juli 2003 ausgeliefert. Zu diesem Zeitpunkt war der neue Telebanking Client auch in drei namhaften Finanzbuchhaltungen integriert.
Milestones
  • Design und Entwicklung eines Logging Frameworks aufbauend auf JDK 1.4 Logging
  • Design und Entwicklung eines XMLPreferences Framework aufbauend auf JDK 1.4 Preferences
  • Design und Entwicklung eines Model, View, Controller Frameworks
  • Design und Entwicklung eines persistenz Framework
  • Entwicklung eines Frameworks zum parsen von Edifact Datenträgern
  • Integration von WebStart als Deployment Framework